Augen lasern lassen – keine Brille mehr nötig

Augen lasern, das ist ein Thema für alle, denen das Tragen einer Brille lästig ist. Ein Leben ohne Sehhilfe, ohne umständliche Kontaktlinsen, dies ist heutzutage kein Problem. Durch die Laser-Technologie können Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und auch eine Hornhautverkrümmung behoben werden. Nach einer ambulanten Laser-Operation fühlt man sich frei von allen Behinderungen die die Sehhilfe mit sich bringen kann. Nennen wir sportliche Aktivitäten oder auch einfach die ärgerliche Suche nach der verlegten Brille. Oder der visuelle Effekt: Es gibt so manchen Brillenträger der sich ohne Brille attraktiver fühlt.

Die Laser-OP – eine millionenfach bewährte Methode
Wenn man hört, dass für diese Art der Augenkorrektur eine ambulante Operation vorgenommen werden muss, mag sich das eine oder andere Unbehagen einstellen. Hierzu lässt sich sagen, dass diese Methode eine Fehlsichtigkeit zu korrigieren bereits seit den siebzigern Jahren eingeführt und stetig verbessert wurde. Es handelt sich um einen Eingriff der insgesamt ca. 30 Minuten dauert und schmerzlos, also ohne Betäubung, vor sich geht. Nach der Operation ist die Sehfähigkeit völlig vorhanden, eine Eingewöhnungszeit von ca. einer Woche sollte eingeplant werden.

Augen lasern – Fragen und Informationen
Im Internet finden Sie eine Fülle von Einträgen über die Laser-OP. Angebote von Augenärzten in Ihrer Region sind reichlich vorhanden. Kontaktieren Sie Ihren Augenarzt und lassen Sie sich über das Thema Augen lasern ausführlich aufklären.